Ventile für Brenngase

 

Anschluss Wege Art DN
[mm]
Pmin
[bar]
Pmax
[bar]

DC
Pmax
[bar]

AC
Temperatur-
bereich
 [°C]
Artikelnummer
 1/8" 2/2 NC 3,2 0  - 2,76 0 bis +60 EGSCE262C002
3/8 2/2 NC 19 0 - 0,15 -40 bis +90 SCB040A021
 1" 2/2 NC 23,8 0 - 0,086 0 bis +60 EGSCE040A024
 
Brenngase sind rein- oder Mischgase, die in Gegenwart von Luft oder Sauerstoff brennen und hauptsächlich für die Erzeugung von Wärme eingesetzt werden. Ihre Verbrennungseigenschaften sind ähnlich, so dass sie auch austauschbar sind.
- Die erste Gasfamilie beinhaltet Stadtgas (Herstellung aus Kohle) und Koksofengas (Kohlenmonoxid- und wasserstoffreiches Gemisch).
- In der zweiten Gasfamilie sind natürliche Erdgase, Erdölgase und verwandte Gase zusammengefasst.
- Zur dritten Gasfamilie gehören Flüssiggase.
 
Magnetventile zur Steuerung von Brenngasen müssen nach der Norm EN 161 geprüft sein. Das bedeutet, dass:
- sie die Gasquelle bei Stromausfall automatisch absperren müssen
- die Funktion über den gesamten Druckbereich (bis 4 bar) gewährleistet sein muss
- sie innerhalb einer Umgebungstemperatur von 0 - 60°C funktionieren müssen
- sie innerhalb eines Spannungsbereichs von 85-100% ihrer Nennspannung einwandfrei arbeiten müssen.
- die Schließzeit maximal 1 s betragen darf
- sie in jeder Einbaulage montiert werden können, bei einwandfreier Funktion
- die verwendeten Elastomerwerkstoffe homogen und frei sein müssen von Poren, Einschlüssen, Körnern, Blasen und sonstigen sichtbaren Oberflächenfehlern.